Tipps

Unsere Tipps:

Rückenbeschwerden?

Oft liegt keine medizinische Indikation für dieses verbreitete Leiden vor. Einseitige Haltung am Arbeitsplatz, Bewegungsmangel, Übergewicht, aber auch frühere Schwangerschaften oder Verletzungen können Auslöser für kleine Verkrampfungen sein. Bewegung hilft! Vor allem Gymnastik, die gezielt die betroffenen Stellen entspannt UND kräftigt führt auf die Dauer zu einer Verbesserung. Hier empfehlen sich QiGong, spezielle Wirbelsäulengmnastik aber auch Pilates und jede Form von Beweglichkeits- und Kräftigungstraining. Diese Hürde muss man als Anfänger (oft auch als Mann) nehmen, denn Spielsportarten machen natürlich erst mal mehr Spaß. Aber eine gezielte Gymnastik als Ergänzung zu anderen Sportarten beugt Rückenschmerzen vor bzw. lindert sie. Also nur Mut!

Outdoor-Sport im Winter?

Trainierte, gesunde Sportler freuen sich auf die Bewegung im Freien, auch wenn es kalt ist und Schnee liegt. Nordic Walking, lange Spaziergänge oder ein Lauf in ruhigem, gemäßigten Tempo erwärmen wunderbar und schaden nicht. Aber auf die richtige Vorbereitung kommt es an! Körperliche Anstrenung bei fiebrigen Erkrankungen sollte man unterlassen, Vorschäden an Gelenken, Knochen und Bändern angemessen berücksichtigen. Beim VfB bieten wir Skikurse an, begleitetes Skiwandern und Langlaufen. Je besser der Körper an Bewegung gewöhnt ist, umso schöner ist der Outdoor-Sport im Freien.

 

Muskelkater: Gutes Zeichen, schlechtes Zeichen?

Was den Muskelkater eigentlich ausmacht, weiß man noch nicht ganz genau. Im Moment wird die These gelehrt, dass der Heilungsprozess bei den Verletzungen der kleinen Muskelzellen das typische Ziehen verursacht. Manchmal freut man sich ja und wertet das als Erfolg eifrigen Trainings und hofft, dass es eher ein Muskelzuwachs-Schmerz ist.  Erfahrungsgemäß muss ein Muskelkater aber nicht sein. Sorgfältiges Aufwärmen und Dehnen, so dass die Muskulatur gut durchblutet wird, haben mehrfache Wirkung: Sie fördern die Ver- und Entsorgung der Zellen, kurbeln die Herz-/Kreislauftätigkeit an, kräftigen Bänder, Muskeln und Sehnen und lassen uns in die körperliche Fitness sanft hineinwachsen.

 

Verspannungen im Nackenbereich?

Dem entkommen wir kaum mehr: Arbeiten am Computer oder Schreibtisch überwiegen in fast allen Tätigkeitsbereichen. Selbst Unempflindliche können deshalb die lästigen Verspannungszustände überfallen. Als Erste Hilfe empfehlen wir:

  • Halten sie sich auch beim Sport diese Stelle warm (Tuch umlegen)!
  • Immer wieder: Schulterkreisen nach hinten, Kopf drehen und neigen, zur Gegenseite dehnen!
  • Fingerdruckmassage auf der verspannten Stelle so oft es geht!
  • Wärmeflasche am Abend und Massage mit dem Duschstrahl!
 

Linea Alba geöffnet?

Nach Schwangerschaft und Geburt ist diese Linie zwischen den geraden Bauchmuskeln ziemlich gedehnt und es dauert einige Zeit, bis sie sich wieder annähernd schließt. Während dieser Zeit empfiehlt es sich, die quere Bauchmuskulatur zu kräftigen und auf geradlinige Crunches zu verzichten. Sprechen Sie zu Beginn der Stunde mit der Übungsleiterin, dann weist sie Sie während der Übungen gerne darauf hin

Aktuelles

Aktuelles Turnen und Gymnastik

Turnen & Leichtathletik wünscht einen schönen Sommer und erholsame Ferien! Bitte fragen Sie bei Ihrer Übungsleiterin nach, wann die letzte Stunde ist, bzw. wann es nach den Ferien wieder los geht. Das Programm für Kinder und Jugendliche veröffentlichen wir am 21.09.17 und starten dann am 1. Oktober. Kontakt: Christine Reichl-Gumz 08121/1004

Turnen
21.07.17

Sport & Gesundheit

Unsere Tipps rund um das Thema Sport

Turnen
01.05.11